Studenten erzählen

Was zeichnet die Wageningen University aus und wieso studieren Studenten genau hier? Was lernt man in den verschiedenen Studiengängen und was gefällt Studenten in Wageningen?

Studenten unserer Universität geben hier eine Antwort auf diese Fragen und erzählen von persönlichen Eindrücken.

Lola erzählt über ihr Studium

Studieninhalte
Ich war auf der Suche nach einem Studiengang, der es ermöglichen würde mein biologisches Wissen zu vertiefen und mich gleichzeitig zu spezialisieren. Auf dem Tag der offenen Tür kam ich ins Gespräch mit einem deutschen Bachelorstudenten, der mich direkt von Pflanzenwissenschaften überzeugen konnte.

Der Studiengang ermöglicht es, auf eine sehr praxisnahe und landwirtschaftsorientierte Art, in die Pflanzenwelt einzutauchen.

War die neue Sprache/Kultur schwer?
Eine neue Sprache in nur vier Wochen? Der Sprachkurs macht’s möglich! Ich habe den Rest der Sommerpause zwischen Sprachkurs und Beginn des Studiums genutzt, um niederländische Serien zu schauen (Moordvrouw war mein Favorit). Dadurch habe ich sehr schnell gelernt Gespräche zu verstehen und meinen Kopf auf Niederländisch umzustellen.

Durch den direkten Anschluss an niederländische Mitstudenten während Gruppenarbeiten, konnte ich auch meine letzten Hemmungen überwinden und meine Sprachfertigkeiten verbesserten sich schnell.

Für Studenten bei denen es noch hapert, haben Dozenten und Kommilitonen  viel Verständnis und viele Hausarbeiten und Klausuren können auf Anfrage auch in Englisch geschrieben werden.  

Worum geht es in deinem Studium?
Es geht vor allem darum, die heutigen Landwirtschaftssysteme zu verstehen und einen Überblick zu schaffen über die aktuelle Lebensmittelproduktion in Verband mit der stetig wachsenden Bevölkerung.

Wie können Produktionssysteme optimiert werden, um den exponentiell wachsenden Bedarf an Lebensmitteln zu decken? Wichtig sind dabei auch andere Aspekte: Nachhaltigkeit  zum Beispiel spielt eine sehr große Rolle.

Das Studium beginnt mit Einstiegsfächern, um die Grundlagen der Natur zu begreifen. In aufbauenden Fächern wird dieses Wissen genutzt um das Potenzial der Pflanzenwelt zu nutzen, durch z.B. Landwirtschaftssysteme anzupassen oder Pflanzen zu veredeln.

Während dieser Fächer und vieler Praktika im Labor und Gewächshaus, besteht die Möglichkeit selbst kreativ zu werden, mit verschiedenen Faktoren zu spielen und tief einzutauchen in die Welt der Forschung.

Ich habe es noch nicht geschafft, aber wer weiß – vielleicht entwickelst du eine Idee für ein neues Pflanzenschutzmittel, das naturfreundlich ist und dennoch hohe Erträge einbringt?

Würdest du den Studiengang weiter empfehlen?
Ich denke, dass du dich leidenschaftlich für Landwirtschaft interessieren solltest oder einen Bezug zur Landwirtschaft  haben solltest, wenn du dich für diesen Studiengang, und insbesondere für den Minor Ökologie und Pflanzenproduktion, entscheidest.

Ich selbst bin aufgewachsen auf einem Bauernhof, weswegen ich es besonders spannend finde, den Ablauf endlich zu verstehen, den Nutzen von Pflanzenschutzmittel und die Notwendigkeit guten Saatgutes.

Der Studiengang an sich ist sehr gut aufgebaut, mit einem hohen Praxisanteil und viel Unterstützung. An jemandem mit Interesse für dieses Fachgebiet würde den Studiengang auf jeden Fall weiter empfehlen!

Zukunftswünsche
Ich möchte mich in Zukunft auf ein relativ unbekanntes und neues Landwirtschaftssystem konzentrieren – Algenproduktion. Ich werde mit Erasmus an einem Austauschsemester in Norwegen teilnehmen um meeresbiologische Fächer zu belegen.

Zurück zu BSc Pflanzenwissenschaften