Studienverlauf

Für alle unsere Bachelorstudiengänge gilt:

Regelstudienzeit: 3 Jahre
Abschluss: Bachelor of Science (BSc)
Unterrichtssprache: Niederländisch und Englisch
Studienbeginn: September

Studienverlauf

Der Bachelorstudiengang Landschaftsarchitektur und Raumplanung ist auf drei Jahre anberaumt. Das erste Studienjahr ist ein Einführungs- und Orientierungsjahr. In den darauf folgenden zwei Jahren entwickelt man sich zum Experten und bereitet sich auf den Master of Science Studiengang, der die logische Folge der Bachelorphase ist, vor. Die Studierenden belegen erweiternde und vertiefende Fächer, in denen jeweils ein anderer Aspekt der Umgebungswissenschaften im Mittelpunkt steht, wie Boden und Wasser, gesellschaftliche Aspekte der Landnutzung, Geschichte der Kunst, Architektur und Landschaftsarchitektur sowie Rechtsprechung, Verwaltung und Politik. Daneben widmet man sich den Wahlpflichtfächern, die man an der Wageningen Universität, aber auch an einer anderen Universität absolvieren kann.

Spezialisierungen

Nach dem ersten Studienjahr entscheidet man sich für eine der Spezialisierungen: entweder Landschaftsarchitektur oder Raumplanung.

  • Landschaftsarchitektur
    Die Spezialisierung Landschaftsarchitektur ist auf die Form und Bedeutung der Landschaft und den Entwurf ruraler und urbaner Gebiete ausgerichtet. Man lernt die Grundlagen der architektonischen Formenlehre und der Entwurfmethodik kennen. Dazu gehört auch die Bepflanzungslehre. In verschiedenen Designstudios lernt man Schritt für Schritt, wie man einen landschaftsarchitektonischen Entwurf herstellt. Außerdem vertieft man sich in die Geschichte der Kunst, der Architektur und der Landschaftsarchitektur. Man schließt den  Bachelor - Studiengang mit einer Abschlussarbeit ab, in der die erworbenen Kenntnisse zur Anwendung kommen.
  • Raumplanung: hier muss man gut mit Menschen und mit der Landschaft umgehen können.
    In der Spezialisierung Raumplanung lernt man, wie man für die eigene Lebensumgebung taugliche Pläne ausarbeitet. Das bedeutet mehr als das Zeichnen von Karten. Kenntnisse von der Landschaft werden mit den Kenntnissen vom Menschen und der Gesellschaft verbunden, sodass ein Ergebnis erzielt wird, das alle Beteiligten zufrieden stellt. Kommunikation und Projektmanagement spielen in der Raumordnung eine wichtige Rolle.


Zurück zu BSc Landschaftsarchitektur und Raumplanung