Studentenverhaal

Ayla Schwarz - BSc Kommunikations- wissenschaften

Dies ist ein Erfahrungsbericht von Ayla, die seit 2011 Kommunkationswissenschaften in Wageningen studiert.

Dadurch, dass der Studiengang sehr individuell zu gestalten ist, nachdem man die Einführungsfächer in Sozialpsychologie, Soziologie und Politik bestanden hat, hat der Studiengang mir sehr viel Spaß gemacht. Ich würde mich wieder dafür entscheiden Kommunikationswissenschaften in Wageningen zu studieren.

Studieren in den Niederlanden

Ich habe mich über das Internet über mögliche Studiengänge informiert und bin durch Zufall auf Kommunikationswissenschaften in Wageningen gestoßen. Da ich schon vorher von Freunden mitbekommen hatte, dass das Studiensystem sehr praxisorientiert aufgebaut ist, habe ich mich für ein Studium in den Niederlanden entschieden.

Als ich mich während der Schulzeit informiert hatte konnte ich keinen passenden Studiengang finden. Ich war auf der Suche nach einem Studiengang, der unterschiedliche Gebiete abdeckt, wie zum Beispiel Psychologie, Präsentationsfähigkeiten und am liebsten auch aktuelle Problemstellungen aus den Umweltwissenschaften. Als ich auf den Studiengang aufmerksam wurde, war mir direkt klar, dass dieser Studiengang mir das ermöglichen konnte.

Der Studiengang

Kommunikationswissenschaften in Wageningen richten sich vor allem auf interpersonelle Kommunikation und sind auf aktuelle Problemstellungen angewandt. Vor allem in den Life Science. Durch eine gewählte Vertiefung innerhalb der Life Science lernt man als Kommunikationsspezialist zum Beispiel mit verwandten Problemen in interdisziplinären Teams zu arbeiten, auf Probleme aufmerksam zu machen oder proaktives Verhalten zu fördern, wie zum Beispiel Recycling.

Besonders an dem Bachelor Kommunikationswissenschaften

Besonders spannend fand ich bisher die Kommunikationsfächer, wie zum Beispiel Überzeugungskommunikation. Aber auch meine gewählte Spezialisierung in Gesundheit und Ernährung hat mir sehr gut gefallen.

Vorlesungen auf Niederländisch

Da man durch den Sprachkurs und Sprachtest im Sommer vor Studienbeginn schon ein gutes Sprachniveau hat, ist es machbar die Vorlesungen gut zu verstehen. Natürlich braucht man am Anfang etwas mehr Zeit für Vorlesungen, Gruppenarbeiten und um der  Literatur gut zu folgen, aber man hat immer die Möglichkeiten Dozenten oder Mitstudenten zu fragen. Es war in jedem Fall eine Herausforderung gleich zu Beginn wissenschaftliche Artikel auf Niederländisch zu schreiben.

Die niederländischen Mitstudenten

Ich habe meine niederländischen Mitstudenten vor allem als sehr offen und interessiert kennengelernt. Dadurch, dass mein Studienjahr sehr klein war, war es einfach in Kontakt zu kommen. Auch wenn man mal zu müde war auf Niederländisch zu sprechen war es immer möglich mit den niederländischen Mitstudenten auf Englisch zu sprechen.

Das Studium in Wageningen

Wageningen University ist vor allem sehr gut ausgestattet. Wenn man die Uni betritt, fällt direkt auf wie angenehm die Uni eingerichtet ist. Es gibt Cafés, wie zum Beispiel das Studentencafé The Spot in einem der Unigebäude. Sehr gut finde ich die Organisation, wie von Stundenplänen, Klausurterminen und Raumreservierungen für Gruppenarbeiten. Auch der Kontakt zwischen Dozenten und Studenten ist sehr angenehm und persönlich.

Dadurch, dass der Studiengang sehr individuell zu gestalten ist, nachdem man die Einführungsfächer in Sozialpsychologie, Soziologie und Politik bestanden hat, hat der Studiengang mir sehr viel Spaß gemacht. Ich würde  mich wieder dafür entscheiden Kommunikationswissenschaften in Wageningen zu studieren, da ich den Fokus auf die Life Science sehr interessant und besonders finde. Nach meinem bestandenen Bachelor  mache ich jetzt auch meinen Master in Kommunikationswissenschaften in Wageningen.

Ich würde den Studiengang auf jeden Fall weiterempfehlen. Es macht mir sehr viel Spaß!