Studentenverhaal

Katharina Jovic - BSc Molekulare Lebenswissenschaften

Dies ist ein Erfahrungsbericht von Katharina. Sie hat im Bachelor Molekulare Lebenswissenschaften studiert und hat uns kurz von ihrer Studienwahl und der niederländischen Studienkultur berichtet. Mittlerweile studiert sie im Master Molecular Life Sciences in Wageningen.

Mir gefällt der Unterricht in kleinen Gruppen besonders

Studienwahl

Katharina wusste schon nach ihrem Abitur, was sie studieren wollte. Da man in Deutschland für diesen Studiengan einen Notendurchschnitt in einem sehr guten Bereich oder eine lange Wartezeit hinter sich haben musste, war auch klar, dass sie in den Niederlanden studieren wollte. Für Wageningen hat sie sich dann letztendlich entschieden, da die Uni einen sehr guten Ruf hat und ein Zimmer gestellt wurde. Das Bewerbungsverfahren fand Katharina sehr einfach. Man konnte alles online machen. Man konnte sich auch für den Sprachkurs und das Zimmer online einschreiben.

Die Niederländische Studienkultur

Katharinas erster Eindruck war, dass Deutsche und Niederländer doch sehr unterschiedlich sind. Während die meisten Deutschen alles etwas genauer nehmen, haben die meisten Niederländer eher die Einstellung, dass alles schon irgendwie klappt. Das kann bei Gruppenarbeiten manchmal schwer sein, aber es nimmt einem auch ein wenig den Druck. Katharina gefällt es besonders, dass man in kleinen Gruppen unterrichtet wird und dass der Stundenplan sehr ausgefüllt ist, wochdurch man viel lernt. Manchmal kann der ausgefüllte Stundenplan auch zum Nachteil werden, da man nicht viel frei hat. Wenn man keine Nachprüfungen hat, hat man zwei Monate im Sommer frei und zwei Wochen über Weihnachten.