Studentenverhaal

Laura Bomm - Studieren in den Niederlanden

Dies ist ein Erfahrungsbericht von Laura, die seit September 2012 in Wageningen studiert. Sie berichtet von ihren Erfahrungen mit einem Studium in den Niederlanden.

Tipp: einen weiteren Bericht von Laura findest du auf der Website ihres Studiengangs Waldnutzung und Naturschutz.

Ich hatte keine Eingewöhnungsprobleme!

Wohnen in Wageningen

Glücklicherweise bekommen Deutsche zu Anfang ein Zimmer während des Sprachkurses, dass sie danach noch ein Jahr behalten können. Denn auch viele niederländische Freunde waren nach über einem Jahr noch auf der Suche nach einer Wohnmöglichkeit. Facebook-Gruppen sind hier ein gutes Hilfsmittel um schnell an ein untervermietetes Zimmer zu kommen.

Erste Eindrücke

Obwohl ich eine leichte Abneigung gegenüber allem Niederländischen hatte, hatte ich keine großen Eingewöhnungsprobleme. Auch die neuen Freunde aus dem Sprachkurs sorgen dafür, dass alles halb so schlimm ist. Denn geteiltes Leid ist ja bekanntlich halbes Leid.

Was mich doch ein bisschen schockiert hat, sind die hohen Lebenshaltungskosten für die Wohnung und vor allem Lebensmittel.

Vorteile und Nachteile meines Studium in den Niederlanden

Vorteile: Internationale (und damit meine ich nicht nur niederländische) Kontakte, neue Sprache, neue Freunde, die Qualität des Studiums Freundlichkeit der Menschen.

Nachteile: Definitiv großer Minuspunkt: für Deutsche gibt es kein Semesterticket (OV-card) oder eine Teilfinanzierung der Studienbücher, was die Niederländer aber bekommen.

Größte Unterschiede zum Studium in Deutschland

Das Tempo an der Wageningen University ist definitiv anders als das in Deutschland. In Deutschland sind die Semester langezogen und man macht so ungefähr nichts für die Fächer und die Klausuren am Ende kommen dann natürlich immer ziemlich plötzlich.

In Wageningen haben wir ein 6 Periodensystem. Per Periode gibt es normalerweise 2 Fächer und am Ende direkt die Klausuren. Wenn man nicht in eine Nachprüfung muss, ist es abgehakt. Meiner Meinung nach effektiver als in Deutschland.