Studentenverhaal

Maximilian Manderscheid - BSc Internationales Land und Wasser Management

Dies ist ein Erfahrungsbericht von Maximilian Manderscheid, der den Bachelor Internationales Land und Wasser Management in Wageningen macht. Sie erzählt, warum sie sich für diesen Studiengang entschieden hat, und wie ihr das Studentenleben in Wageningen gefällt.

Maximilian studiert seit einem Jahr Internationales Land und Wasser Management an der Wageningen University.

Für das Studium hat er sich entschieden nachdem er zuvor bei einem privaten Berufs- und Personalberatungsunternehmen war, wo seine Fähigkeiten und Interessen festgestellt wurden. Danach hat er sich die Website der Universität angeschaut und ist nach Wageningen gefahren, wo schon eine Freundin von ihm studierte.

Beworben hat er sich auf der Website der Uni. Dadurch, dass er die Studienbedingungen erfüllte, hatte er auch sofort einen sicheren Studienplatz.

Niederländisch hat er während des Sprachkurses, der von der Universität angeboten wird, gelernt.
Zuerst war es sehr schwer für Maximilian eine Wohnung in Wageningen zu finden. Am Ende hat er jedoch ein Zimmer über die Wageninger Studentenorganisation WSO gefunden.

Seine ersten Eindrücke von den Niederlanden waren gut, da sich die Niederlande und Deutschland relativ ähneln. Zuerst war es jedoch etwas schade, dass er nicht richtig von den Niederländern aufgenommen wurde, was sich jedoch mit der Zeit sehr verbessert hat. Gerade durch die Studienreise nach Tunesien, am Anfang des 2. Jahres, hat sich das Verhältnis sehr verbessert.
Die Vorteile des Studiums in den Niederlanden sieht er gerade in den Fachkenntnissen, die in dem Studiengang übermittelt werden. Seiner Meinung nach, bekommt man dieses Niveau an Fachkenntnissen vergleichsweise nur an der Wageningen University übermittelt.

Bisher hat er noch keine Nachteile eines Studiums in den Niederlanden erlebt.
Sehr positiv an dem Studiengang fand Max, dass man auf der Studienreise in Tunesien schon als Ingenieure bezeichnet wurde und er gesehen hat, dass das Gelernte schon jetzt anwendbar war. Das ist zudem ein positives Feedback, was immer zeigt, dass er eine gute Wahl getroffen hat.
Deutschen Schulabgängern, die an einem solchen Studiengang interessiert sind, empfiehlt Maximilian, sich auf ein strengeres Studiensystem einzustellen und es wirklich zu wollen, damit man es am Ende auch schafft. Zuerst plant Maximilian seinen Bachelor und seinen Master abzuschließen. Wo er das machen wird, weiß er noch nicht genau, aber auf jeden Fall möchte er im gleichen Fachgebiet bleiben.

Danach möchte er in Projekten arbeiten und später vielleicht mal ein eigenes Consulting Unternehmen gründen.

Er würde auf jeden Fall den gleichen Schritt noch einmal gehen, von Anfang an aber zielgerichteter.